Telefon

0211 - 972 660 20 | info@tldhost.de

DeutschlandflaggeHosting - Made in Germany

|

Plesk Distributionsupgrade von Debian 7 auf Debian 8

Debian 7 (wheezy) hat ab dem 31. Mai 2018 den Status EOL (End of Life) und wird daher nicht mehr mit Updates versorgt.
Das Upgrade eines Plesk 12.5 / 17.5 Servers auf Debian 8 (jessie) ist problemlos in wenigen Schritten möglich.

Sicherungskopie erstellen !

Bitte fertigen Sie vor dem Upgrade auf jeden Fall eine Datensicherung an, idealerweise ein Image des Servers welches einfach zurückgespielt werden kann, falls etwas schiefläuft.

Falls Sie bereits vorher Distributions-Upgrades durchgeführt haben, löschen Sie folgende Dateien:
rm /etc/apt/sources.list.saved_by_plesk_distupgrade
rm /etc/apt/sources.list.d/50sw_autoinstaller.list.saved_by_plesk_distupgrade
Vorbereitung von Plesk und des Servers mit Hilfe des pre-upgrade helpers:
/opt/psa/bin/distupgrade.helper.deb7-deb8_pre.x64.sh
Für den Upgrade-Prozess wird der Wechsel auf systemd vorerst deaktiviert:
echo "Package: systemd-sysv Pin: release o=Debian Pin-Priority: -1" >> /etc/apt/preferences.d/local-pin-init
Dann beginnt der Upgrade-Prozess:
apt-get update
apt-get dist-upgrade
Bei der Frage ob geänderte Konfigurationsdateien durch neue ausgetauscht werden sollen, immer Y für Ja auswählen.

Nach dem erfolgten Upgrade wird der post-upgrade helper von Plesk ausgeführt, und systemd istalliert:
/opt/psa/bin/distupgrade.helper.deb7-deb8_post.x64.sh
rm /etc/apt/preferences.d/local-pin-init
apt-get install systemd-sysv
reboot
Um zeitgleich den Wechsel von MySQL-Server 5.5 auf Maria DB 10 durchzuführen, sind folgende Schritte notwendig:
# Plesk Datenbanken sichern
MYSQL_PWD=`cat /etc/psa/.psa.shadow` mysqldump -uadmin psa > /root/psa_backup.sql
MYSQL_PWD=`cat /etc/psa/.psa.shadow` mysqldump -uadmin apsc > /root/apsc_backup.sql

# MySQL-Konfigurationsdatei sichern
cp /etc/mysql/my.cnf /root

# MySQL-Server stoppen
/etc/init.d/mysql stop

# /var/lib/mysql sichern
cp -r /var/lib/mysql/ /root/

# Dann wird der MySQL-Server deinstalliert und automatisch MariaDB installiert
apt-get remove mysql-server-5.5

# Abschließend müssen die Datenbankstrukturen noch aktualisiert werden
MYSQL_PWD=`cat /etc/psa/.psa.shadow` mysql_upgrade -uadmin
Nach einem Neustart kann es sein das einige Dienste nicht automatisch gestartet werden. Das hängt mit dem Wechsel auf systemd zusammen, folgende Befehle schaffen Abhilfe:
systemctl enable psa
systemctl enable apache2
systemctl enable dovecot
systemctl enable postfix
systemctl enable drwebd
systemctl enable spamassassin
systemctl enable pc-remote
systemctl enable sw-collectd
systemctl enable sw-cp-server
systemctl enable sw-engine